Jeden Tag als Tag des Ehrenamtes begreifen

Über 50 engagierte Geraer bei Festveranstaltung gewürdigt. Silberner Simson für Heinrich-Dieter Hischer vom Stadtwaldbrückenverein
Heinrich-Dieter Hischer bekam den Silbernen Simson verliehen. 
Foto: Stadt Gera

Das Engagement und die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit von 57 Geraerinnen und Geraern wurde am Montag bei einer Festveranstaltung in der Showbühne Rieger anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes gewürdigt. Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb (parteilos) und das Team der Ehrenamtszentrale ehrten sie stellvertretend für die zahlreichen Menschen aus allen Lebensbereichen und Bevölkerungsschichten, die in Gera ehrenamtlich in Vereinen, Organisationen, Selbsthilfegruppen und Projekten aktiv sind.

„Kein Tag im Jahr ist in unserer Gesellschaft ohne das Ehrenamt denkbar“, erklärte Julian Vonarb. Ohne das Ehrenamt wäre die Gesellschaft und die Stadt um so vieles ärmer. „Deshalb ist es wichtig, jeden Tag des Jahres als Tag des Ehrenamtes zu begreifen.“ Ehrenamtlich Engagierte leisten Wertvolles, betonte er. Ihr Beitrag für unser Gemeinwesen könne nicht in Euro und Cent gemessen werden. Sie steckten Herzblut in ihr Engagement und sie investierten Unwiederbringliches: nämlich einen Teil ihrer Lebenszeit. „Die Stärke einer solidarischen Gemeinschaft wächst aus dem Einstehen ihrer Mitglieder untereinander. Die eigenen Bedürfnisse bewusst in freier Entscheidung zurückstehen zu lassen, auf den anderen zuzugehen, Verantwortung zu übernehmen, anderen zu helfen, das alles sind Facetten des Ehrenamtes.“

Als höchste Auszeichnung des Abends verlieh der Oberbürgermeister den Silbernen Simson der Stadt Gera an Heinrich-Dieter Hischer vom Förderverein Stadtwaldbrücken Gera. Seit den 1990-er Jahren engagiert sich der Vereinsvorsitzende ehrenamtlich und hat neben der Vereinsgründung 2008 bis heute sieben Stadtwaldtore initiiert.

33 Geehrte erhielten am Montagabend die Ehrenurkunden der Stadt Gera. Der Ehrenbrief des Geraer Sports ging an 14 Ehrenamtliche. Außerdem wurde ein Thüringer Ehrenamtszertifikat überreicht. Zudem erhielten zwei Gruppen die Teamurkunde der Stadt Gera. Darüber hinaus erhielten erhielten 23 verdiente Geraer die Thüringer Ehrenamtscard.

Als Dankeschön für den uneigennützigen Einsatz vieler Geraer in diesem Jahr erklärte sich das Kyiv Symphony Orchestra bereit, die Auszeichnungen musikalisch zu begleiten. Darüber hinaus wurde die Festveranstaltung durch die Musikschule Gera kulturell umrahmt.

Finanziell unterstützt wurde die diesjährige Festveranstaltung von der Thüringer Ehrenamtsstiftung. Auch lokale Partner wie die Gera Arcaden und die TAG Wohnen & Service GmbH beteiligten sich an der Auszeichnung der Ehrenamtlichen. So sei die Durchführung dieser Gala auch in diesem Jahr möglich gewesen, erklärt die Stadtverwaltung.

Schreibe einen Kommentar