Sechs Tore stehen nun an Waldeingängen

Gera. Das sechste Stadtwaldtor wurde am Dienstag von Heinrich-Dieter Hischer, Hans-Joachim Witt und Ulrich Feister vom Förderverein Geraer Stadtwaldbrücken mit Unterstützung von Tino Romisch von der Firma Heinrich Wassermann in der Fuchsklamm in Untermhaus aufgestellt. Nach den Toren „Am Tierpark“, „Zum Fuchsturm“, „Ernsee“, „Wald-Klinikum“ und „Kuckucksdiele“ lädt nun das Tor „Fuchsklamm“ zum Waldspaziergang in Gera und der nahen Umgebung ein. Wie immer haben Zimmermannslehrlinge des Bildungszentrums Ostthüringen und weitere Partner das Projekt gefördert.

Schreibe einen Kommentar